Buchtipp für DIY-Fans: „kreatives Kinderzimmer“

Vor ein paar Wochen hatte ich nach der Arbeit mal wieder Zeit in Hamburg durch die Läden zu stöbern und wie fast immer habe ich die meiste Zeit im Buchladen verbracht. Neben meinen Arbeitsunterlagen fürs Homeoffice musste ich danach auch noch ein paar Bücher nach Hause schleppen. Ja, ich MUSSTE. Es ging einfach nicht anders. Ich wollte sie ja wieder zurück ins Regal stellen. Wirklich. Aber irgendwas ist dann schief gelaufen, ich stand plötzlich an der Kasse und schwups waren sie gekauft.

Eins der Bücher hat es mir besonders angetan und ich finde alle Eltern, die gerne werkeln, sollten es kennen. Deshalb stelle ich es euch heute kurz vor.

IMG_2819
Kreatives Kinderzimmer – Selbstbaumöbel und einfache Projekte (BLV)

Es gehört zu den Büchern, in denen man blättert und denkt: „Oh, das will ich auch.“ Und auf der nächsten Seite: „Oh, wie cool. Das muss ich auch machen.“ Und so weiter und so weiter. Auf jeder verdammten Seite.

Von einfachen Nähprojekten, einigen Upcycling Spielzeugen über echte Großprojekte wie den Bau eines Kaufmannsladens und Möbel ist alles in dem Buch zu finden. Und zu jedem Vorhaben gibt es auch eine Anleitung. Ist es nicht toll, wenn man ein Kinderzimmer „Marke Eigenbau“ einrichten kann? Zugegeben, NOCH fehlen mir für die Holzarbeiten die nötigen Kenntnisse. Doch auch das soll nicht mehr lange so bleiben und bis dahin gibt es noch genug andere Ideen, die sich aus dem Buch umsetzen lassen. Ich werde euch sicher bald meine ersten Werke hier vorstellen. Vielleicht schaffe ich es ja wirklich mal, mit etwas Kleinem oder Einfachen anzufangen.😉

img_3016

Habt ihr in den Zimmern eurer Kiddies auch einiges selbst gemacht? Oder kennt ihr vielleicht sogar das Buch und habt Lust mir Fotos von euren eigenen Projekten daraus zu schicken? Immer her mit den Ideen. Ihr wisst ja, davon kann ich nie genug bekommen.

 

DIY: Willkommen-Baby-Geschenk

Nach einer gefühlt ewig langen Babypause melden sich die Freunde und Bekannten nun, einer nach dem anderen, mit frohen Botschaften zurück. Für mich bedeutet das:

Endlich kann ich auch wieder für Babys basteln.

Mein erstes Geschenkpaket für Eltern und Kind zeig ich euch gleich mal.

Das Eltern-Notfall-Kit
Dafür benötigt ihr ein verschließbares Glas, viele kleine Naschereien, ein wenig Kosmetik (Maske, Bad etc. in Probengröße) und für den Papa (oder die nicht stillende Mama) vielleicht noch einen Kurzen. Außerdem braucht ihr noch etwas zum Beschriften und ein wenig Deko.

IMG_2417Weiterlesen »

Es muss nicht immer Meer sein: Unser Ausflug in den Harz

„Waaaas? Berge, ödes Dorfleben und kein Meer weit und breit? Da wollen wir wirklich hinfahren? Ich glaub nicht, dass das was für mich ist…“

Am Wochenende wurde ich mal wieder eines besseren belehrt und bin nach unserem Kurztrip in den Harz sowas von begeistert. Wir haben Freunde besucht und hatten wetterbedingt leider nicht so viel Zeit um Ausflüge zu machen. Aber DER EINE Ausflug am Sonntag hat es mir so angetan, dass ich euch davon berichten muss.

Wir haben die historische Talsperre Oderteich aufgesucht und gefühlt ist die Zeit ein paar Sunden stehen geblieben, während wir dort durch die Natur gewandert sind.

IMG_2921

Weiterlesen »

Berliner Erdbeeren im Kindergarten: Werbung & Gewinnspiel

Wie ihr wisst, würde ich am liebsten immer alles selbst machen. Aber manchmal oftmals bleibt überhaupt nicht die Zeit, jedes DIY-Projekt in meinem Kopf umzusetzen. Also mache ich manchmal auch Ausnahmen und kaufe Sachen ein…. Ja, nun ist es raus.

Zum Start des neuen Kindergartenjahres stand natürlich auch wieder ein Großeinkauf an. Sämtliche Ersatzklamotten sind zu klein geworden, die Puschen ebenfalls und der Rucksack wurde im letzten Jahr auch deutlich in Mitleidenschaft gezogen. Das Schnittmuster für einen neuen Rucksack schlummert schon ewig in meiner Schreibtischschublade aber dank der Entdeckung eines neuen Onlineshops kann es nun auch dort bleiben.

Vor ein paar Tagen ist eine Kindergartentasche von la fraise rouge bei uns eingezogen. Klar, dass ich nach unserem Frankreich Urlaub sofort bei dem Namen hängen geblieben bin, oder?

Logo_lfr
#werbung

Weiterlesen »

Frankreich 2016 Part III: Ausflüge und shoppen mit Kind – Soulac-sur-Mer, Royan, Montalivet & Bordeaux

Wenn ihr mal nach Aquitanien reist und Lust auf shoppen bekommt, dann müsst ihr nicht davor zurückschrecken, nur weil das mit Kind(ern) nervig wird und der Spaß schnell flöten geht.

Wir haben kleine Städtchen wie Soulac-Sur-Mer und Montalivet besucht, die man bequem an einen Vor- oder Nachmittag erkunden kann. Es gibt tolle Wochenmärkte, süße kleine Läden und alle Einkaufsstraßen enden unweigerlich am Strand. Sollte die Laune der kleinen Begleiter doch schon auf dem Weg zum Strand kippen, sorgen Karussells in fast  jeder Einkaufsstraße zwar für leere Brieftaschen, dafür aber auch für einen kleinen Motivationsschub bis zum heiß ersehnten Blick aufs Meer.

IMG_0689Weiterlesen »

Frankreich 2016 Part II: Strand, Strand, Strand. Und Bordeaux

Warum fährt man an die französische Atlantikküste? Natürlich um den ganzen Tag das Meer um sich herum zu haben. Selbstverständlich haben auch wir die meiste Zeit am Strand verbracht und mussten uns jeden Tag etwas neues überlegen, wie wir die Smartimaus ohne großes Aufsehen durch Gebrüll wie bei einer Kindesentführung wieder zurück zum Campingplatz befördern können.

Weiterlesen »