I can’t get no sleep – mein Beitrag zur Blogparade #Babyschlaf

Die oberste Regel, die meine Hebamme im Rückbildungskurs für uns Neumuttis aufgestellt hatte, lautete: „Über Babys Schlaf wird hier nicht gesprochen!!!“ Sie erzählte uns von Müttern, die wie Furien aufeinander losgegangen waren, als die eine stolz vom durchschlafenden Wonneproppen prahlte, woraufhin eine andere Mutter in Tränen ausbrach, die seit Wochen stündlich stillen musste.

Ich war schnell dankbar für diese Geschichte, denn mein Kind war eine echte Pennratze. Kaum 12 Wochen alt und ich verspürte das erste Mal seit der Geburt diese Erholung, die nur genügend Schlaf an einem Stück dir geben kann. „Naja, sicher eine Ausnahme“, dachte ich erst. Nach einer Woche dann: „Bestimmt nur eine Phase“  Und auch nach einem Monat antwortete ich auf die Frage, wie es denn mit dem Schlafen liefe, nur mit: „Ganz gut, im Moment“  

An die oberste Regel hielten sich im Kurs nur die Mütter mit den Pennratzen. Ich hatte schnell den Eindruck, dass es den anderen Mamis sehr gut tat, sich gegenseitig zu erzählen, wer in der letzten Nacht wie oft und wie lange wach war um zu stillen, spazieren, beruhigen, bespaßen und zu wickeln. Tatsächlich unvorstellbar, dass eine von „uns“ sich da einmischte. Ich hatte immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich sie reden hörte.

Das alles war vor acht Monaten. Mein Baby ist mittlerweile Kleinkind und seit zwei Monaten ist es vorbei mit den ruhigen Nächten. Während die anderen Mütter -eine nach der anderen- langsam in den Genuss von einem entspannten Feierabend zzgl. achtstündigem Schönheitsschlaf kommen, macht unsere Eule die Nacht zum Tag. 1-3 Mal wird sie wach und manchmal dauert es über eine Stunde bis sie wieder schläft.  „Naja, sicher eine Ausnahme“, dachte ich erst. Nach einer Woche dann: „Bestimmt nur eine Phase“  Und seit einem Monat antworte ich auf die Frage, wie es denn mit dem Schlafen liefe, nur mit: „Nicht ganz so gut, im Moment“ 

Das Blatt hat sich gewendet und wieder gehöre ich zu denjenigen, die nicht mitreden. Denn ab jetzt ist es komisch und unnormal, wenn das Kind noch nicht durchschlafen kann. Jedenfalls deute ich das Augenbrauen zucken, die Ruhe oder die „gut gemeinten“ Ratschläge so.

Gegen Ratschläge gibt es ja grundsätzlich nichts einzuwenden… wenn da nicht die Mütter wären, die sie aussprechen, als hätten sie selbst hochwissenschaftlich ein allgemein gültiges Patentrezept entwickelt. Da höre ich dann nur: „Blablablabla, musst du unbedingt, blablabla, klappt auf jeden Fall, blablabla.“

Wir befinden uns momentan in der Testphase. Ein Schläfchen tagsüber oder lieber zwei? Früh ins Bett oder später? Nach dem Abendessen noch eine Runde raus? Abfeiern und austoben vor dem Schlafen oder lieber in Ruhe ein Buch ansehen? Fenster auf oder zu? Kind nachts ins Bett holen, beim Kind im Zimmer schlafen usw. usw. usw.

Bis jetzt sind wir noch nicht viel schlauer geworden und nehmen unser derzeitiges Schicksal so gut es geht in Kauf. Kaffee, Cola, Mittagsschlaf und eine Tagescreme, auf der was von „Anti-Müdigkeit“ steht, sind nun meine besten Freunde geworden. Wenn ich tagsüber abknicke, während die Eule Party machen möchte, dann gehen wir raus. Ablenkung auf dem Spielplatz oder ein neues paar Schuhe machen mich meist wieder munter. Außerdem wird der Mann ab und zu mit ins Nachtwächter-Progamm aufgenommen und dann heißt es abends: „Willst du durch- oder ausschlafen?“

Als mir die Müdigkeit die Ideen für neue Artikel raubte, habe ich mich tierisch gefreut, als ich von der Blogparade #babyschlaf vom Blog One Year of Sunday & blogstareltern gelesen habe. Endlich mal richtig jammern und öffentlich in Selbstmitleid baden, habe ich mir gedacht. Ich bin erstaunt, dass ich das nun doch gar nicht oder kaum getan habe. Wenn ich das hier Geschriebene so lese, bin ich mir eigentlich wieder sicher, dass wir alles richtig machen, auch wenn wir noch nicht den ersehnten Erfolg verspüren.

Übrigens, heute Nacht war es mal wieder ganz ruhig von 20.30-7.00 Uhr…. Sicher nur eine Ausnahme 😉

 

Ein Gedanke zu “I can’t get no sleep – mein Beitrag zur Blogparade #Babyschlaf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s