9 x klüger – Heute: entspannt an einem Tag

Für mich war es bisher unvorstellbar, hier Weisheiten und Tipps zum Thema Erziehung oder dem Leben mit einem Baby bzw. Kleinkind zu erteilen. Ich bin keine Expertin auf irgendeinem dieser Gebiete und selbst viel zu oft mit meinem Latein am Ende. Doch dann kam es mir wieder in den Sinn. Warum habe ich eigentlich angefangen Blogs zu lesen und wollte unbedingt selbst anfangen zu schreiben??? Weil ich die meiste Fachliteratur zu diesen Themen nicht leiden kann und mir die Erfahrungen anderer Eltern weitaus mehr bringen.

Solche Erfahrungen sammle ich wie jede andere Mami in Massen. Und die teile ich natürlich IMMER gerne mit euch – egal ob gute oder schlechte. Ab sofort soll es hier deshalb etwas neues geben. Zu verschiedensten Themen könnt ihr unter der neuen Kategorie „9MALklüger“ von nun an regelmäßig 9 Erfahrungen bzw. Tipps nachlesen, die mich selbst bereichert haben.Anfangen will ich mit einem tollen Thema. Entspannung! Wisst ihr noch was das ist? Könnt ihr euch dunkel daran erinnern? Ich hatte am letzten Wochenende ganze 24 Stunden frei. Allein zu Hause. Ohne Mann und ohne Kind.

Tja und was soll ich sagen? Scheinbar habe ich mal alles richtig gemacht. Mir nicht zu viel vorgenommen, mich gut abgelenkt und die freie Zeit best möglich genutzt. Deshalb kommen hier meine 9 x klugen Tipps für die perfekte MEtime.

  1. Laut Musik hören  Für mich war das der perfekte Einstieg. Als ich von der Arbeit nach Hause gekommen bin und niemand vor Freude gequiekt oder vor Hunger gequakt hat, war die Ruhe erstmal eher befremdlich als entspannend. Pass aber auf, dass nicht Rolf Zukowsky läuft und du es erst nach dem 5. Titel mitbekommst.
  2. Baden In heißem Wasser, ohne Kinderbadezusatz aber ruhig mit Quietscheente. Klassiker zum Abschalten, oder?
  3. Schlafen!!! Du machst das aber nur richtig, wenn du in der Mitte des Bettes liegst und das mit ausgestreckten Armen und Beinen. Ganz wichtig fürs Genießen!!!
  4. Kaffee trinken im Bett – der perfekte „Morgen danach“
  5. Zeitschriften lesen anstatt zu surfen – passt perfekt zum Kaffee im Bett und das Internet durchforstest du schon früh genug wieder, wenn du nachts, nachdem das Kind wach war, nicht wieder einschlafen kannst.
  6. In Ruhe essen – Ich habe geschlemmt. Ein richtig gutes Frühstück habe ich mir zur sonstigen Mittagszeit gegönnt. Man, wie viel besser das schmecken kann, wenn man weder Futterneid noch umkippende Gläser befürchten muss.
  7. Hörbuch hören Ein Buch lesen in der kurzen Zeit ist eigentlich nur möglich, wenn man auf alle anderen 8 Punkte verzichtet. Ein ganzes Hörbuch habe ich nebenbei aber doch geschafft. Ich habe es in der Badewanne gehört, beim Frühstück und beim putzen (so ganz konnte ich mir das doch nicht verkneifen) oder einfach mal entspannt auf dem Sofa gelegen und NICHT über irgendwelchen Mist nachgedacht.
  8. Nichts neues anfangen – stattdessen lieber irgendetwas liegen gebliebenes zu Ende machen. Was für ein tolles Gefühl, mal wieder etwas von der ToDo-Liste streichen zu können. Mein vollendetes Werk könnt ihr hier sehen.
  9. Die Badezimmertür zu machen Auch wenn niemand stören kann, genieße es doch einfach mal bewusst, dass dir niemand beim Pipi machen ein Buch auf den Schoß legt oder schon spült bevor du dich hingesetzt hast.

Was macht ihr, wenn Entspannung einfach mal wieder überfällig ist? Habt ihr auch eure kleinen Erfolgsrezepte, wie ihr in kurzer Zeit wieder relaxed in den Familienalltag starten könnt? Verratet sie mir doch.

Entspannte Grüße!

Advertisements

2 Gedanken zu “9 x klüger – Heute: entspannt an einem Tag

  1. Großartig! Dein 3. Punkt gefällt mir am besten – ich will Schlaf! SCHLAF!!! Und 4. einen HEISSEN Kaffee; sonst ist er immer schon abgekühlt, um nicht zu sagen kalt 😉

    Und ich glaube, ich würde tatsächlich mal GANZ ALLEINE ans Meer fahren, mich auf die Düne setzen und nur gucken… Obwohl, dann vermisse ich meine Küstenkinder womöglich am meisten!

    Viele liebe Grüße, Küstenmami

    Gefällt mir

    • Da würde ich aber mit dem Rest der Familie Ärger bekommen, wenn ich allein ans Meer führe 🙂 Wahrscheinlich, weils nicht mehr mal eben um die Ecke ist. Aber ansonsten ist es wirklich der beste Ort zum Abschalten!!!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s