DIY – Ein Scrapbook fürs Baby

Bald wird das Kind schon 2 Jahre alt. Ist das zu fassen? Mit ihr zusammen haben papAhoi und ich gerade erst wieder die 1.000.0000 Fotos angesehen, die wir seitdem als Familie gemacht haben. Wir haben zwar ein online Album, das die ganze Familie ansehen kann und wodurch stets jeder up to date ist, aber manchmal finde ich es echt schade, dass man heutzutage kaum noch richtige Fotoalben bastelt. Oder besser gesagt, dass ICH mir bis heute nicht die Zeit genommen habe, dies zu tun.

An Ideen und sogar an einfachen Möglichkeiten mangelt es ja eigentlich nicht. Vor kurzem durfte ich sogar ein sehr schönes Projekt zu diesem Thema mitgestalten.

Schnappschuss (2016-01-26 14.32.40)
jetzt online – Das eBook für Bastelfans (#werbung)

Meine Kartenmanufaktur hat zusammen mit Bloggern ein eBook erstellt, mit dem es ganz einfach ist, Erinnerungen aus dem ersten Jahr mit eurem Baby festzuhalten.

Man findet hier eine einfache Anleitung mit süßen Bastelvorlagen zum Ausdrucken, mit denen man ein tolles Scrapbook basteln kann. Zusammen mit ein paar persönlichen Andenken und den liebsten Fotos kann so ein tolles, ganz individuelles Album entstehen. Das eBook enthält außerdem nützliche Tipps und Anregungen für Ideenlose. Für Eltern auf Schlafentzug können solche Anstöße ja schonmal hilfreich sein 😉

Schnappschuss (2016-02-24 14.22.47)
In einem Herzenstipp von mir muss das Wort Chaos vorkommen. Klar, oder?

Ich hoffe nach fast 2 Jahren Mamasein kann ich mich nochmal dazu aufraffen, zwischen den viiiiieeeelen Fotos, ein paar besondere auszuwählen und ein echtes Album zum Anfassen zu gestalten.

Vielleicht ist das noch ein weiterer GANZ WICHTIGER TIPP. Druckt regelmäßig die schönsten Momente aus, damit ihr die wichtigsten Fotos parat habt, wenn ihr sie denn braucht. Oder noch besser: Bastelt das Album fortlaufend bis zum Ende des ersten Jahres, wenn euch die Idee dazu noch rechtzeitig ereilt.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “DIY – Ein Scrapbook fürs Baby

  1. Hallo Kerstin, Dein Tipp hat mir schon im E-Book super gefallen: Mich hat beim Scrapbook-Basteln für meine Tochter nämlich immer am meisten gestört, dass das Ausbreiten aller Materialien auf dem Esstisch schon lange gedauert hat – und das Aufräumen dann noch viel länger. Dabei geht’s eigentlich ja um Spaß und Basteln 🙂 Liebe Grüße und ich drück die Daumen für’s Aufraffen!!!

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe anfangs auch immer am Esstisch gearbeitet und war im Alltag total genervt, weil ich eben nicht aufgeräumt habe. Das Chaos konnte ich aber eigentlich kaum ertragen 🙂 Jetzt hab ich eine kleine Bastel-/Nähecke. Da darf es gern mal etwas länger wild aussehen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s