Es muss nicht immer Meer sein: Unser Ausflug in den Harz

„Waaaas? Berge, ödes Dorfleben und kein Meer weit und breit? Da wollen wir wirklich hinfahren? Ich glaub nicht, dass das was für mich ist…“

Am Wochenende wurde ich mal wieder eines besseren belehrt und bin nach unserem Kurztrip in den Harz sowas von begeistert. Wir haben Freunde besucht und hatten wetterbedingt leider nicht so viel Zeit um Ausflüge zu machen. Aber DER EINE Ausflug am Sonntag hat es mir so angetan, dass ich euch davon berichten muss.

Wir haben die historische Talsperre Oderteich aufgesucht und gefühlt ist die Zeit ein paar Sunden stehen geblieben, während wir dort durch die Natur gewandert sind.

IMG_2921

Auf dem knapp 4 km langen Spazierpfad sind wir selbst in der Sommerferienzeit kaum Leuten begegnet und fühlten uns der Natur richtig nah. Die Smartimaus wurde dabei die meiste Zeit in der Manduca chauffiert und ich kann bei den unebenen Wegen auch Jedem, der mit Kleinkind unterwegs ist, nur empfehlen, eine Trage dabei zu haben. Es ist nämlich unmöglich diesen Weg mit Kinderwagen, Karre und auch nicht mit dem geländegängigsten Jogger zu passieren.

Zwischendurch und auf den etwas besser angelegten Wegen wollte sich aber auch die kleine Smartimaus die Natur ganz aus der Nähe ansehen. Dabei wurden wir regelmäßig von ihr belehrt, dass wir die Pilze und Beeren dort nicht essen dürfen und auch Zweige von den Sträuchern abreißen verboten ist 🙂

Neben der Trage empfehle ich euch, unbedingt auf gutes und rutschfestes Schuhwerk für die gesamte Familie zu achten. Wie ihr seht, gibt es die spannendsten Wege dort zu erkunden. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wer wie oft über Wurzeln gestolpert ist.

Nach unserem Ausflug haben wir uns eine Stärkung im nahe gelegenen Torfhaus gegönnt und im Besucherzentrum ein wenig über den Nationalpark Harz informiert. Das gemütliche Restaurant Halali kann ich euch dort sehr empfehlen. Wenn das Wetter euch zum draußen bleiben einlädt, kann man dort auch mal eben etwas auf die Hand bekommen und sich gleich ins nächste Abenteuer -Rodeln- stürzen oder einfach den Brocken ein wenig von der Aussichtsplattform begutachten.

Wir haben uns fest vorgenommen, von nun an öfter mal Ausflüge ins Binnenland zu machen und nicht immer nur ans Meer zu fahren. Vielleicht nehmen wir uns ja mal ein Beispiel an meiner Schwester, die gerade sämtliche Ecken Deutschlands mit ihrer Family&Zelt erkundet.

Advertisements

7 Gedanken zu “Es muss nicht immer Meer sein: Unser Ausflug in den Harz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s