Buchtipp für DIY-Fans: „kreatives Kinderzimmer“

Vor ein paar Wochen hatte ich nach der Arbeit mal wieder Zeit in Hamburg durch die Läden zu stöbern und wie fast immer habe ich die meiste Zeit im Buchladen verbracht. Neben meinen Arbeitsunterlagen fürs Homeoffice musste ich danach auch noch ein paar Bücher nach Hause schleppen. Ja, ich MUSSTE. Es ging einfach nicht anders. Ich wollte sie ja wieder zurück ins Regal stellen. Wirklich. Aber irgendwas ist dann schief gelaufen, ich stand plötzlich an der Kasse und schwups waren sie gekauft.

Eins der Bücher hat es mir besonders angetan und ich finde alle Eltern, die gerne werkeln, sollten es kennen. Deshalb stelle ich es euch heute kurz vor.

IMG_2819
Kreatives Kinderzimmer – Selbstbaumöbel und einfache Projekte (BLV)

Es gehört zu den Büchern, in denen man blättert und denkt: „Oh, das will ich auch.“ Und auf der nächsten Seite: „Oh, wie cool. Das muss ich auch machen.“ Und so weiter und so weiter. Auf jeder verdammten Seite.

Von einfachen Nähprojekten, einigen Upcycling Spielzeugen über echte Großprojekte wie den Bau eines Kaufmannsladens und Möbel ist alles in dem Buch zu finden. Und zu jedem Vorhaben gibt es auch eine Anleitung. Ist es nicht toll, wenn man ein Kinderzimmer „Marke Eigenbau“ einrichten kann? Zugegeben, NOCH fehlen mir für die Holzarbeiten die nötigen Kenntnisse. Doch auch das soll nicht mehr lange so bleiben und bis dahin gibt es noch genug andere Ideen, die sich aus dem Buch umsetzen lassen. Ich werde euch sicher bald meine ersten Werke hier vorstellen. Vielleicht schaffe ich es ja wirklich mal, mit etwas Kleinem oder Einfachen anzufangen. 😉

img_3016

Habt ihr in den Zimmern eurer Kiddies auch einiges selbst gemacht? Oder kennt ihr vielleicht sogar das Buch und habt Lust mir Fotos von euren eigenen Projekten daraus zu schicken? Immer her mit den Ideen. Ihr wisst ja, davon kann ich nie genug bekommen.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Buchtipp für DIY-Fans: „kreatives Kinderzimmer“

  1. Hi Du,

    mir geht es genauso, ich komme auch kaum an einem Buchladen vorbei. Dabei haben es mir DIY-Bücher genauso angetan wie Kinderbücher 😊 Wir sind ja auch große DIY-Fans und machen so viel wie möglich selbst. Auch in unseren Kinderzimmern findet sich viel Selbstgemachtes wie Lampen, Kissen, Deko, Regale. Gerade sind wir dabei den Toberaum im Keller für die Kids fertigzustellen. Dafür hat der Märchenprinz genau so eine Sitzgruppe gebaut, wie sie auf dem Buch abgebildet ist 😊 Es wäre also durchaus auch etwas für uns und beim nächsten Bücherbummel halte ich mal die Augen offen!

    Danke für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Lotti

    Gefällt 1 Person

    • Sehr cool! Das ist bestimmt toll, zu sehen, wie so ein Raum wächst und wenn man sich dann selbst dafür auf die Schulter klopfen kann 😊 Zu Beginn unserer Elternschaft waren wir noch nicht ganz so im DIY-Fieber. Da waren die selbstgebaute Wiege und ein bisschen Nähkram schon die Highlights.

      Gefällt mir

  2. Das kann ich ja soooo gut nachvollziehen. Diese Bücher, die einfach gekauft werden wollen/müssen… Das klingt wirklich sehr interessant! Leider habe ich selbst keine Kinder, könnte mir als Erzieherin aber vielleicht auch das ein oder andere dort heraussuchen. Vielleicht schaue ich beim nächsten Bücherkauf mal rein und lasse mich verzaubern 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s