Unsere erste Adventssauerei – Blogparade

Es ist vollbracht! Den ersten Plätzchen-Backmarathon des Jahres haben wir erfolgreich hinter uns gebracht. Ich lieeeebe solche Events ja. Mit Freunden treffen, zusammen mit den Kindern Kekse backen & dekorieren und bei einem leckeren Punsch eine wunderbare, gemeinsame Zeit genießen. Das habe ich schon gerne gemacht, als ich lediglich den Status Patentante genießen durfte und ans Mamaleben noch lange nicht zu denken war. In diesem Jahr ist die Smartimaus endlich groß genug, um selbst ordentlich mitzumischen und was soll ich sagen?! Wir hatten einen riesen Spaß.

Aus den vielen bunten Keksen ist unser erstes kleines Kunstwerk  entstanden.

Doch bis dahin war es ein weiter Weg. PapAhoi war beim Anblick der Küche glaube ich mehrmals kurz vorm Herzinfarkt. Lediglich das laute Lachen und Quieken der Smartimaus haben ihn davon abgehalten, zwischenzeitlich auszurasten.

Zum Start haben wir mit ganz einfachen Butterplätzchen begonnen. Der Teig ist schnell gemacht und kann sofort verarbeitet werden. Dafür braucht man:

  • 1 Ei
  • 200 g weiche Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pkch. Vanillezucker
  • 330 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • Etwas Zitronensaft
  • Dekozeug nach Belieben

Alle Zutaten (außer das Dekozeug) werden in einer Schüssel zu einem glatten Teig geknetet. Zwischen zwei Stücken Frischhaltefolie lässt sich dieser danach super ausrollen, ohne auf der Arbeitsplatte oder an der Teigrolle festzukleben. Nun kann das Ausstechen schon losgehen. Wir haben erstmal nur Sterne in verschiedenen Größen gemacht und auf Figuren, die leicht kaputt gehen können, verzichtet. Die Kekse müssen dann für ca. 10 Min. bei 160 Grad (Umluft) in den Ofen und wenn sie danach abgekühlt sind, ist zu guter Letzt verzieren angesagt. Ich muss wohl kaum erwähnen, wie toll die Smartimaus es fand, den Zuckerguss überall zu verteilen. Die Bilder sprechen für sich.

img_5840

Nun aber genug von uns. Jetzt will ich eure Beiträge und Bilder sehen. Zeigt mir eure schönsten Hexenhäuschen, Lebkuchenbauten, Lieblingsrezepte und Zuckerpaläste. Ich rufe zur Blogparade „ADVENTSSAUEREI“ auf.

adventssauerei

Wichtiger als das perfekte Endergebnis ist mir dabei, auf den Bilder zu sehen, wieviel Spaß ihr bei eurem gemeinsamen Backerlebnis habt. Mitmachen können alle, die Freude am backen mit Kindern haben und keine Scheu davor, auch das evt. entstehende Küchenchaos zu zeigen. Verlinkt dafür eure Beiträge in den Kommentaren. Wer keinen eigenen Blog hat und trotzdem mitmachen möchte, kann mir gerne Bilder mit ein paar Worten zum Backevent schicken. Am Ende der Blogparade werde ich dann alles in einem gesonderten Beitrag zusammenfassen.

Mitmachen könnt ihr bis zum 4. Advent (18.12.2016). Ich würde mich wirklich riesig freuen, wenn wir eine bunte Sammlung zusammenbekommen, die sich alle immer wieder gerne ansehen.

Also, schmeißt die Rolf Zuckowski Weihnachtsmusik an und ab in die Küche mit euren Kindern.

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Unsere erste Adventssauerei – Blogparade

  1. Soooo eine schöne Idee und soooooo passend, da ich eh einen Post zu dem Thema plante 🙂 Einen ersten Einblick gibt’s heute schon in meinem Wochenende in Bildern auf dem Blog. Mehr folgt dann in den kommenden Tagen! Hab noch einen schönen Adventsabend und lasst Euch das Kunstwerk schmecken! Sieht nach viel Spaß und Schweinerei aus 😉

    Liebe Grüße
    Lotti

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s