Backen kann so einfach sein – unser Lieblingsbrot

Wie ihr wisst, kommt unser Brot oft frisch aus dem Ofen. Dafür erhalte ich die unterschiedlichsten Reaktionen. Augenrollen, Sprüche wie „Du musst ja Zeit haben“ oder „Du Streberin“. Für mich gibt es einige Gründe, die für das Backen sprechen. Ich weiß immer genau, was drin ist und kann mit Zutaten wie Nüssen und Körnern nach Belieben variieren & experimentieren. Es günstig und trotzdem unschlagbar lecker. Und außerdem geht es schnell.


Ja, richtig. Ich knete nicht stundenlang Teig, lasse ihn gehen um ihn dann nochmals zu kneten und dann im Ofen zu beobachten. Der Teig ist in wenigen Minuten fertig und wandert direkt in den Ofen.

Zutaten:

  • 1 Würfel Hefe
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Dinkelmehl (630er)
  • 450 ml Wasser (warm)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Salz
  • nach Belieben bis zu 100 g Haferflocken, Nüsse, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Sesam etc.

Bei uns zu Hause wird der Teig im Thermomix zubereitet, aber ich habe das Rezept auch schon diverse Male ohne getestet. Sämtliche Zutaten werden in einer Schüssel mit dem Handrührgerät vermengt (oder im Thermomix 2 Min. geknetet). Der Teig bleibt ziemlich matschig. Freut euch also nicht zu früh darauf, dass ihr euren Kindern etwas zum Naschen oder Kneten in die Hand drücken könnt.


Den Teig gebt ihr in eine kleine Kastenform und stellt diese für ca. 50 Minuten bei 225 Grad (Ober/-Unterhitze) auf die mittlere Schiene in den Backofen. Der muss nicht einmal vorgeheizt werden. Gegen Ende schadet es nicht, mal kurz nachzusehen, ob das Brot evt. abgedeckt werden muss. Wenn ihr das Brot nach der Backzeit aus dem Ofen nehmt, stürzt ihr es am besten gleich aus der Backform und lasst es auf einen Rost zum abkühlen, bevor ihr es auftischt.

img_7762

Wie ihr seht, ist es überhaupt nicht aufwändig. Man muss lediglich bedenken, dass man in der Zeit zu Hause ist. Den Teig kann man auch super zusammen mit Kindern zubereiten (Ach. Noch zwei super Argumente fürs selbst backen: Es macht dem Kind Spaß und es lernt dabei etwas.) und während das Brot im Ofen vor sich hinbackt, lassen sich viele andere Dinge erledigen. Als Entschädigung dafür, dass nicht geknetet werden kann, hilft Honiglöffel ablecken bei uns ganz gut.

Also! Rein in die Küche und losbacken!

6 Gedanken zu “Backen kann so einfach sein – unser Lieblingsbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s