„Mama ich will Mansch-Müsli“ – Overnight Oats als Familienfrühstück?

Man kann es toll finden oder total doof. Der eine sagt: „Boaaah, wie lecker. Das muss ich auch probieren“ Andere wiederum denken nur: „Was für ein Aufwand. Ich bleib bei Stulle und Müsli.“ Beim Thema Frühstück gibt es momentan diverse Trends. Chia-Pudding, Overnight-Oats, Granola und, und, und…. Dazu natürlich gefühlt eine Million Topping-Möglichkeiten.

Ich selbst kann beide Meinungen total gut verstehen. Ich experimentiere ja gerne in der Küche. Aber am frühen Morgen, mitten in der Woche? Das kommt wirklich nur vor, wenn ich so wie momentan ein paar Schlafprobleme habe und deshalb schon vor allen Anderen durchs Haus geistere oder wenn ich mal so richtig, richtig gut drauf bin. An den meisten Tagen aber schlurfe ich mit meinem Kaffee in der Hand dem Kind hinterher zum Frühstückstisch und bin froh, wenn noch Niemand großartige Ansprüche stellt. Abends bin ich wie die meisten Eltern einfach nur froh, wenn das Küchenchaos beseitigt ist, mein Kind schläft und ich endlich aufs Sofa kann. Da habe ich dann auch wenig Lust, noch ein Frühstück vorzubereiten.

Doch wie es so ist. Die Neugier siegt bei mir doch immer irgendwann und so musste ich die Overnight-Oats dann doch mal antesten.

Warum ausgerechnet die? Haferflocken, Milch und etwas Obst. Das sind alles Zutaten, die wir wirklich IMMER im Haus haben. Und mehr braucht es nicht. Man kann kann aber natürlich ganz viel ausprobieren und eigentlich all die Zutaten verwenden, die man auch in seinem morgendlichen Müsli gerne sieht. Nun gibt es also doch ab und zu mal ein etwas spezielles Frühstück unter der Woche und meine bisher absolute Lieblingsmischung verrate ich euch heute mal.

Für 3 Frühstücksportionen von den APFELGIEN OVERNIGHT-OATS benötigt ihr:

  • 125 g Haferflocken
  • ca. 200 ml Milch
  • 100-150 g Apfelmus
  • 1 Apfel
  • etwas Zimt
  • Rosinen

Die Zubereitung ist denkbar einfach und dauert auch nicht länger als 5 Minuten. Füllt die Haferflocken in ein verschließbares Gefäß (Weckglas, Tupperdose etc.) und gebt die Milch darüber. Je nachdem wie fest oder matschig ihr das Endprodukt wünscht, fügt ihr 100-150g Apfelmus hinzu (Ich bin Fan von der Matschversion). Der Apfel wird gewaschen, geschält & entkernt und dann in Stückchen oben drauf verteilt. Hinzu kommen danach noch die Rosinen und obendrauf eine kleine Ladung Zimt. Nun könnt ihr den Behälter verschließen und bis zum Frühstück in den Kühlschrank stellen.

Sowohl beim Obst als auch bei den Rosinen habt ihr die Wahl, ob ihr diese morgens frisch dazu gebt oder sie bereits abends mit ins Glas wandern. Die Äpfel werden unter Verschluss nicht braun und sind morgens noch immer fest, sodass ich mir bei dieser Mischung morgens wirklich gar keinen weiteren Aufwand mache, außer das Frühstück in drei Schüsseln zu verteilen.

Die Overnight-Oats werden immer wieder für Menschen beworben, die es morgens eilig haben und ihr Frühstück mit ins Büro nehmen wollen. Doch auch als Abwechslung beim Familien-Frühstück oder kleine Mahlzeit zwischendurch finde ich sie gut geeignet. Blöd ist es nur, wenn der Wunsch nach dem „Mansch-Müsli“ erst morgens kommt oder einem morgens nach dem Frühstück erst wieder einfällt, dass man ja was vorbereitet hatte. Soll vorkommen, hab ich gehört.

5 Gedanken zu “„Mama ich will Mansch-Müsli“ – Overnight Oats als Familienfrühstück?

  1. Wow, das ist soooo lecker und wird unser neues Frühstück 😃👍🏻
    Mit zwei Kindern (3 und 3 Monate) ist so ein unkompliziertes Frühstück morgens goldwert 👏🏻
    Bisher war der Trend „overnight oats“ leider noch nicht bei mir angekommen 🤔… besser spät als nie 😄👍🏻
    Liebe Grüße
    Christine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s