Oh, du schöner Februar 

Man wie aufregend war der Februar denn bitte? Ich hatte euch zwar versprochen, dass hier mal wieder Leben in die Bude kommen soll, aber dass es privat und in Bloggerhausen so abgeht, hätte ich nun nicht gedacht. Meist schließt das eine ja (gerade bei einem Familenblog) das andere eher aus und ein voller Terminkalender bedeutet dann Vernachlässigung des Blogs. Doch in diesem Monat passte irgendwie mal alles zusammen.

Was war los bei mamAhoi?
Meine Schwangerschaft hat mich beschäftig, ihr habt offensichtlich gerne gelesen, was mir dazu auf dem Herzen lag. Der Kinderfasching hat meine kreative Ader gefordert und ich bin heute noch baff, wie gut ihr zum Beispiel meine kleinen Snack-Ideen fandet. Vielen, vielen Dank euch allen fürs liken, kommentieren und teilen.

Unsere privaten Highlights werden sich wohl erst in den nächsten Monaten hier so richtig zeigen, denn erst in der letzten Februarwoche sind wir Hausbesitzer UND Eltern geworden. Die kleine Bauchbewohnerin heißt nun Karlchen und zusammen mit ihr und der Smartimaus ist jetzt erst ein wenig  Kuschelzeit und dann Kartons packen für den Umzug angesagt. Ich hoffe, ich schaffe es trotzdem, mich ab und zu im März bei euch zu melden und euch weiterhin ein wenig an unserem Alltag teilhaben zu lassen.

Zum Abschluss des Februars habe ich, wie auch schon im Januar, ein paar besondere Entdeckungen zusammengefasst, die mir aus x-beliebigen Gründen besonders gut gefallen haben.

Neue Entdeckungen
Gleich zwei neue Blogs habe ich in diesem Monat entdeckt und sie unter meinen Favoriten gespeichert. Bei My Healthy Kid kann ich momentan gar nicht aufhören zu stöbern, wenn ich überlege, was bei uns in der Woche denn auf den Tisch kommen soll. Bei meinen letzten Freitagslieblingen habe ich euch schon von einem Rezept vorgeschwärmt. Aber nicht nur das gefällt mir richtig gut. Es gibt dort auch Tipps zur gesunden Ernährung, Ideen, wie man den Kids das Thema näher bringt und natürlich noch viele weitere Rezeptideen für den Alltag mit Kindern.

Bei der zweiten Neuentdeckungen muss ich unweigerlich sofort an den Sommer denken und bekomme Fernweh. Der Blog Camperkid wird von Beatrice und Tanja gefüllt. Sie schreiben dort über ihre Camping-Reisen mit der Familie. Die eine reist, wie wir, mit dem Bulli. Die andere schreibt unter anderem über ihre Liebe zu Frankreich als Reiseziel. Kein Wunder, dass ich da gleich Feuer&Flamme war.

Lieblingsblog
Manchmal tue ich mich ja schwer damit zu entscheiden, wen oder was ich nun am Besten fand. Doch diesen Monat gibt es einen Blog, den ich äußerst häufig besucht habe. Dank Kinderbuchlesen stehen schon wieder fünf neue Kinderbücher auf meiner „Muss –Mami-das-Kind-unbedingt-haben“-Liste. Wie gut, dass die Smartimaus im März Geburtstag hat, vom Vorlesen nicht genug bekommt und die Stillzeiten sich ab jetzt super anbieten, um gemeinsam mit einem Buch auf dem Schoß zu kuscheln.

Gern gelesen und erschreckend viel Gemeinsamkeiten festgestellt habe ich auch bei der Quirlimum. Sie hat sich für dieses Jahr vorgenommen, ihren Lesern mehr von ihrem „wahren Ich“ preiszugeben. Sowas macht mich natürlich sofort neugierig. In ihren Beiträgen zur Hochsensibilität und ihrem Burnout habe wirklich sehr viele meiner eigenen Gedanken wiedergefunden. Über Hochsensibilität denke ich häufig nach, wenn ich mir die Smartimaus mit ihren vermeintlichen „Macken“ ansehe. Bisher war ich aber auch eher zu besorgt vor den Mode-, Trend- und Schubladen-Denken, als dass ich mit irgendwem darüber intensiv gesprochen hätte. Und auch, wenn ich selbst keine Ahnung vom Thema Burnout habe, so kenn ich aus eigener Erfahrung lang anhaltende psychische Durststrecken, die ohne professionelle Hilfe nicht mehr zu meistern sind. Oder besser gesagt, waren. Denn dank dieser Hilfe kann ich heute sagen, dass meine Probleme Vergangenheit sind. Ich wünsche wirklich Jedem und Sandy ganz besonders, dass er oder sie mit dem Eingeständnis, dass es alleine nicht mehr geht, dem richtigen Therapeuten UND viel Geduld auch zu diesem Ziel gelangt.

Wir starten nun also zu Viert in den März. Wenn es etwas ruhig hier wird, dann liegt das mit Sicherheit daran. Ich werde euch aber ganz bestimmt mit ordentlich Babyplüsch über Instagram auf dem Laufenden halten. Folgen lohnt sich also. Der ein oder andere Gastbeitrag ist auch geplant. Und natürlich werde ich mir einfach alles von der Seele schreiben, was der neue Mami-Alltag so mit sich bringt, sofern ein Minütchen Zeit ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s